PROGRAMM 2021

 

Liebe Mitglieder des Vereins Kunst und Kultur in Niederbayern,

liebe Freunde der Heiligenberger Abendserenaden,

 

Schwierige Zeiten für die Kultur, schwierige Zeiten auch für die „Heiligenberger Abendserenaden“. Trotz allem bleiben wir dran und sind zuversichtlich. Ein Ausdruck dieser unserer Zuversicht ist das kleine Programm, das wir Ihnen für dieses Jahr 2021 präsentieren können: ein stimmungsvoller Sommerabend mit Musik des späten Mittelalters und der Renaissance in der Kirche in Heiligenberg, am gewohnten Ort und in der wunderbaren Atmosphäre dieser seit 1985 lebendigen Konzerte. Und im Herbst ein Konzert mit dem jungen preisgekrönten „Marsyas Baroque“ in der Spitalkirche Pfarrkirchen – sicher ein Highlight in der nieder-bayerischen Konzertlandschaft mit Musikern aus ganz Europa.

 

Wir freuen uns auf Sie – bleiben Sie uns treu!

 

Bitte beachten Sie, dass auch für unsere Konzerte die aktuellen Corona-Regeln gelten. Das heißt konkret, daß der Eintritt  nur unter Beachtung folgender Maßnahmen möglich ist:

  • 3G-Regel: Geimpfte, Genesene oder negativ Geteste (bitte beim Eingang die Bestätigung bereithalten)
  • Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske bis zum Sitzplatz
  • Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske auch am Sitzplatz,  wenn ein Abstand von 1,5m zum nächsten Nachbarn nicht eingehalten werden kann (Ausnahme: Personen aus dem gleichen Haushalt)
  • Aufgrund der Größe der Kirche können wir in Summe nur 45 Personen einlassen
  • Wir empfehlen daher eine Reservierung

 

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen. Wir vertrauen darauf, dass Sie zum Schutz Aller diese Regeln einhalten und es beim Einlass zu keinen Diskussionen kommen muss.

 

 

Mit freundlichen Grüßen im Namen des gesamten Teams

Ursula Ungewitter

 

 

 

 

HEILIGENBERGER ABENDSERENADEN

PROGRAMM 2021

 

 

SAMSTAG, 28. AUGUST

19.30

Wallfahrtskirche Heiligenberg

 

WILLKOMMEN UND ABSCHIED

Eine italienische Reise aus dem Herbst des Mittelalters

in den Frühling der Renaissance

 

CorDatum

Andrea Kaltenecker - Sopran und Psalterium

Verena Kronseder - Viola da Gamba

Sabine Kreutzberger - Viella, Viola da Gamba

Walter Waidosch - Viella, Citola, Vihuela

 

 

 

SAMSTAG, 16. OKTOBER

18.00

Spitalkirche Heilig-Geist, Spitalplatz 2, Pfarrkirchen

 

LA DOUCEUR – DER SÜSSE KLANG

Werke von J.B.Lully, M. Marais, J.S.Bach, A.Vivaldi, D.Castello

 

J.-B.Lully gilt nicht nur als Erfinder der Tragédie Lyrique, sondern auch der für den französischen Barock so charakteristischen Klangmischung von Streich- und Flöteninstrumenten, um die sich alles in diesem Programm dreht. Die einzigartige Kombination dieser Instrumente - Blockflöten, die Violinen gegenübergestellt werden - standen für Weichheit und Sanftheit, im Gegensatz zu der Kombination von Oboen und Violinen, die den repräsentativen Klang am Hof darstellten.

Ausgewählte Werke des französischen, deutschen und italienischen Barock, die diese Klangästhetik besonders gut zum Vorschein bringen, bilden das Konzertprogramm "La Douceur - Der süße Klang".

 

 

Marsyas Baroque und Gäste

mit

Michael Form und Paula Pinn - Blockflöten

Katarzyna Olszewska, Maria Carrasco - Barockviolinen

Konstanze Waidosch - Barockcello und Viola da Gamba

Sarah Johnson Huidboro - Cembalo

 

 

Antonio Vivaldi (1678-1741)

Concerto a-moll (RV 108)

Allegro - Largo - Allegro

Blockflöte, 2 Violinen und B.c.

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Triosonate G-dur (BWV 1039)

Adagio - Allegro ma non presto - Adagio e piano - Presto

 

Marin Marais (1656-1728)

Suite in B-Dur (Pièces en trio, Paris 1692)

Plainte

 

Jean-Baptiste Lully (1632-1687)

Armide (LWV 71)

Passacaille

 

 

***PAUSE***

 

 

Dario Castello (1590-1658)

Sonata Decima à 3 (Sonate concertate in stil moderno per sonar nel organo overo clavicembalo con diversi instrumenti, Libro secondo)

 

Nicola Fiorenza (ca.1700-1764)

Concerto a-moll

Grave - Allegro - Grave - Allegro

Blockflöte, 2 Violinen und B.c.

 

Marin Marais (1656-1728)

Suite C-dur (Pièces en trio, Paris 1692)

Prélude - Sarabande - Louré - Gavotte - Rondeau - Chaconne

 

 

 

 

 

 

NEUJAHR, 1. JANUAR 2022

17.00

Wallfahrtskirche Gartlberg Pfarrkirchen

 

SOLI DEO GLORIA - DAS NEUJAHRSKONZERT

 

Prof. Stefan Baier - Orgel

Erstes Barockorchester Heiligenberg mit Walter Waidosch

 

 

 

 

Eintrittspreise: Erwachsene: 18.- , Vereinsmitglieder: 15.- , Kinder: frei

Karten: Die Kasse ist 45 Minuten vor Konzertbeginn geöffnet.

Platzreservierungen möglich unter

08574 / 1356

oder

heiligenbergmusik@gmx.de